Über mich


Yasemin Büyükkoc

Geboren wurde ich 1970 in Köln. Nach Jahren des Pädagogikstudiums, das mich nicht erfüllt hat, bin ich 2003 in Bensberg zur Hebamme examiniert worden. Danach zog ich nach Hamburg und habe dort als Beleghebamme in der Uniklinik Eppendorf in einem Hebammenteam gearbeitet. Zusätzlich betreute ich Frauen in der Vorsorge und im Wochenbett und gab Kurse. 

Seit 2012 wohne ich wieder in Köln. Ich habe das erste Jahr neben meiner freiberuflichen Hebammentätigkeit als Familienhebamme in einem Mutter Kind Heim gearbeitet. 

Seit 2014 arbeite ich als Kreißsaalhebamme im Heilig-Geist-Krankenhaus. Ab 2020 werde ich ausschließlich Hausgeburten betreuen.

Viele Auslandsaufenthalte in Indien, Nepal und Guatemala haben mich nachhaltig geprägt. Sie haben mir wieder klar gemacht, dass es um viel mehr geht, als um medizinisches Equipment und Technik. Es geht um Zuwendung und Intuition.   

Ich spreche Englisch (fließend) und Spanisch (Basis). 

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder (die zuhause geboren sind) und wohne in Köln Ehrenfeld.


Die Hebamme

Der Beruf der Hebamme ist einer der ältesten Frauenberufe. Der Begriff stammt aus dem althochdeutschen und bedeutet Ahnin/Großmutter, die das Neugeborene aufhebt/hält.

Hebammen sind kompetent ausgebildete Fachfrauen im Bereich der Schwangerschaft, der Geburt und dem Wochenbett. Sie beraten, begleiten und unterstützen Frauen im Prozess der beginnenden Mutterschaft. Hebammen helfen, regulieren bei Beschwerden und leiten weiter bei unregelmäßigen Verläufen.

Jede Schwangere hat Anspruch auf Hebammen Betreuung. Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.